Paris Saint-Germain :"Etwas Persönliches": Neymar holt erneut gegen Schiedsrichter aus

imago neymar 2021 4
Foto: PanoramiC / imago images
Werbung

Neymar erhielt im April einen Platzverweis. Als Bestrafung wurde er für drei Spiele gesperrt und spielte im vierten Match auf Bewährung. In dieser für ihn so wichtigen Begegnung kassierte der Brasilianer eine gelbe Karte und darf aus diesem Grund nicht am Pokalfinale gegen den AS Monaco teilnehmen.

Auf Instagram wütet er daraufhin gegen den Schiedsrichter: "Ich spiele seit fünf Minuten, ich begehe ein Foul und er gibt mir eine gelbe Karte, ohne nachzudenken." Und Neymar legte sogar noch nach: "Ich denke, es war etwas Persönliches."

Vor fast genau zwei Jahren fiel der Nationalspieler mit einer ähnlichen Aktion auf. Nach dem Champions League-Aus gegen Manchester United wetterte er auf Instagram.

Hintergrund


"Es ist eine Schande. Da sitzen vier Leute, die keine Ahnung von Fußball haben, und schauen sich eine Zeitlupe vor dem Fernseher an." Die UEFA belegte ihn mit einer Sperre über 3 Spieltage.

Gegen die diesjährige Strafe können die Pariser noch Einspruch einlegen, um Neymars Teilnahme am Pokalfinale zu gewährleisten.