Paris Saint-Germain Neymar lacht Vorwürfe weg – Journalist reagiert

getty neymar 22040643
Foto: / Getty Images

Der französische Journalist Daniel Riolo hatte vor Kurzem bei RMC kein Blatt vor den Mund genommen und heftige Kritik an Neymar geübt. Der Zustand, in dem er 30-Jährige zum Training erscheine, sei "beklagenswert" und grenze an Alkoholismus, lautete der Riolos Vorwurf an den Ausnahmekönner von Paris Saint-Germain.

Neymar lässt sich davon nicht beirren, die teils überbordende Kritik an seiner Person ist der Brasilianer seit Jahren gewohnt. Neymar kontert die Beschuldigungen lieber mit sportlichen Leistungen, die er stolz in einer Story bei Instgram präsentiert – und damit auf Riolos Äußerungen anspielt.

Neymar kontert mit Video eines PSG-Tors

Nach seinem Doppelpack beim 5:1 gegen den FC Lorient am vergangenen Wochenende lud Neymar ein Video von seinem starken Sololauf mit anschließendem Tor hoch. "Ich war 'betrunken', also hat es geklappt... so sagt man", versieht Neymar den Ausschnitt mit mehreren lachenden Emojis. Riolo reagiert prompt.

Paris Saint-Germain

Auf Twitter lässt der Reporter ein Einladungsschreiben folgen: "Es scheint, dass Neymar mir eine Nachricht geschickt hat, ich möchte dasselbe tun... Hallo Ney, ich möchte dich zum besten Fußballprogramm Frankreichs einladen. Wir können über deine Spiele und den Fußball sprechen. Das wäre doch gut, oder? Wir können auch über Poker reden! Ruf an, wann immer du willst."

Es ist tatsächlich mal wieder nicht Neymars Saison, in die er schon verletzt startete. Es folgte eine schwere Knöchelverletzung, die ihn fast drei Monate außer Gefecht setzte. Daher stehen erst 22 Pflichtspiele mit sieben Toren und fünf Vorlagen in seiner Statistik.