Anzeige

Paris Saint-Germain :Nur Joker hinter Mbappe: Angel di Maria lässt seiner Unzufriedenheit freien Lauf

angel di maria paris sg
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

"In Paris fühle ich mich wohl", sagte der Offensivspieler, "doch in dieser Saison nicht so sehr. Ich würde gern öfter zum Einsatz kommen. Ich versuche aber mein Bestes und will zeigen, dass ich einen Platz in der Stammelf verdient habe."

Angel Di Maria musste nach der Ankunft von Kylian Mbappe und Neymar in die zweite Reihe und verlor seinen Stammplatz im Team von Coach Unai Emery.

Im Pokal gegen Straßburg spielte der Argentinier jedoch eine entscheidende Rolle.

"Es war ein wichtiger Sieg", sagte der 29-Jährige. "Wir wussten, dass es kompliziert werden könnte und wir 100 Prozent geben mussten."

Paris Saint-Germain wollte Angel di Maria bereits 2014 verpflichten. Damals wechselte der Argentinier jedoch von Real Madrid zu Manchester United.

Bei den Red Devils blieb der Vize-Weltmeister jedoch nur ein Jahr, auch weil er mit Ex-Teammanager Louis van Gaal nicht zurechtkam.

2015 bekam PSG dann seinen Wunschspieler und überwies 65 Millionen Euro Ablöse für den argentinischen Nationalspieler an Manchester United.

Folge uns auf Google News!