Paris Saint-Germain :PSG-Boss dementiert Kontakt zu Zinedine Zidane

zinedine zidane 2021 15
Foto: EFECREATA / Shutterstock.com

Weil Mauricio Pochettino als Kronfavorit auf den vakanten Trainerposten bei Manchester United gehandelt wird, soll sich Paris Saint-Germain schon jetzt um Ersatz kümmern. An der Seine soll wiederum Zinedine Zidane der Topkandidat auf Pochettinos Nachfolge sein.

"Pochettino ist unser Trainer und er ist glücklich, bei uns zu sein - und wir sind glücklich, dass wir ihn haben. Jeder braucht seine Zeit", äußerte sich Nasser Al-Khelaifi im Rahmen der Verleihung des Ballon d'Or zu den kursierenden Gerüchten. Und was läuft jetzt mit Zidane? Laut dem PSG-Boss gar nichts.

Hintergrund

"Wir haben keinen Kontakt zu Zidane. Er ist ein großartiger Trainer, aber wir haben auch einen sehr guten Trainer", stellte Al-Khelaifi unwiderruflich klar. Manchester United hat mit Ralf Rangnick zunächst Klarheit geschaffen. Der 63-Jährige übernimmt die Red Devils allerdings nur bis Saisonende.

Heißt: Der englische Rekordmeister ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Teammanager, diesmal eben für die kommende Saison. Pochettino gilt weiterhin als der Auserwählte, der United in den nächsten Jahren wieder zu altem Glanz führen soll. Sich von PSG zu lösen, würde dem Argentinier dann wohl nicht wirklich schwer fallen.

Diesen Anschein erweckt zumindest die zurückliegende Berichterstattung, nach der sich Pochettino in Paris unwohl fühlen und mit den großen Egos von Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappe nicht zurechtkommen soll.

Video zum Thema