Paris Saint-Germain

Heftige Vorwürfe: Neymar richtet "großen Schaden" an

22.03.2022 um 13:29 Uhr
imago neymar220322
Foto: NurPhoto / imago images
Video zum Thema

Nach dem traumatischen Ausscheiden aus dem Achtelfinale der Champions League sowie den zuletzt teilweise desolaten Auftritten in der nationalen Meisterschaft brodelt es bei Paris Saint-Germain. An allen Ecken und Enden scheinen Risse zu entstehen, die aufgrund ihrer Tiefe wohl nur schwer zu kitten sind.

In der RMC-Fußballtalkrunde After Foot ist nun die nächste Stufe gezündet worden. Der anwesende französische Journalist Daniel Riolo erhebt schwere Vorwürfe gegen Neymar. Demnach würde der brasilianische Nationalspieler kaum noch trainieren und sei in einem für seine Mitspieler bedauernswertem Zustand. Das Wort "angetrunken" fällt in diesem Zusammenhang.

"Es ist so, dass Neymar in einem Rachegefühl gegen PSG ist. Es gibt einen totalen Bruch mit dem Verein und der Umkleidekabine", sagte Riolo. Darüber hinaus würden sich die PSG-Fans nicht für Neymars Eskapaden sowie seine kürzlich auf Sendung gegangene Netflix-Dokumentation interessieren.

Paris Saint-Germain

"Neymar richtet bei PSG großen Schaden an"

Riolo brachiales Urteil: "Man muss ihm den Scheck ausstellen und ihn gehen lassen. Er richtet innerhalb des Vereins großen Schaden an." In den französischen Medien überschlagen sich nach dem Aus in der Champions League gegen Real Madrid und dem blamablen 0:3 am Wochenende gegen den AS Monaco die Ereignisse. In großen Lettern wird extrem negativ über die Gemengelage an der Seine berichtet.

Laut RMC ist die Pariser Umkleidekabine in zwei Lager geteilt – auf der einen Seite die Gruppe der südamerikanischen Spieler und auf der anderen die der französischsprachigen. Kein Spieler hat nach der erneuten Niederlage gesprochen und es gibt große Unstimmigkeiten innerhalb der Mannschaft. "Wenn ein Spieler Neymar foult, gibt es fünf Spieler, die sich beim Schiedsrichter beschweren. Bei Hakimi ist das nicht der Fall", so der Tenor.

Verwendete Quellen: After Foot RMC

Neymar: Hintergrund

Anzeige