Paris Saint-Germain

PSG erzielt grundsätzliche Einigung mit Bayern-Flirt Hugo Ekitike

getty hugo ekitike 22071242
Foto: / Getty Images

Paris Saint-Germain hat im Poker um Hugo Ekitike offenbar die besten Karten. Nach Informationen der Tageszeitung Le Parisien besteht zwischen dem französischen Meister und Ekitike bereits eine grundsätzliche Einigung.

Der französische U20-Nationalspieler soll bereits Mitte Juni den Wunsch geäußert haben, zu PSG zu wechseln. Verhandlungen zwischen Paris und Ekitikes Arbeitgeber Stade Reims fanden zuletzt Anfang Juli statt.

Paris Saint-Germain

Geschäftsführer Mathieu Lacour und Sportdirektor Paul-Édouard Caillot trafen sich der Zeitung zufolge mit PSG-Trainer Christophe Galtier sowie den beiden Managern Luis Campos und Antero Henrique. In den Verhandlungen hat es offenbar noch keinen Durchbruch gegeben.

Newcastle blitzt mit 46 Mio-Offerte ab – bieten die Bayern mit?

Newcastl United soll zuletzt 46 Millionen Euro Ablöse inklusive Prämien geboten haben, Reims lehnte ab. Ob der FC Bayern angesichts der Forderungen von Stade Reims um Ekitike mitbietet, bleibt abzuwarten. Laut L'Equipe sind die Bayern ebenso wie Real Madrid an dem Mittelstürmer interessiert, der noch bis 2024 in Reims unter Vertrag steht.