"Hilfeschrei": Ist Neymar ausgebrannt? Legende macht sich Sorgen

09.03.2022 um 19:20 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
neymar
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

"Wenn man seine Aktionen analysiert und er sich schlecht bewegt, ist das halt eine Tatsache, die man sehen muss", analysierte die Arsenal-Legende im Gespräch mit der L'Equipe.

Die sportliche Talfahrt gehe allerdings mit Neymars angeschlagener Psyche einher. "Neymar hat in seinen letzten Interviews oft über seine Gesundheit und den Druck geredet. Deswegen ist mein erster Gedanke 'Geht's ihm gut?'."

Thierry Henry glaubt in den Äußerungen des Angreifers etwas herauszuhören, was außer ihm allerdings niemandem auffällt: "Er redet in Interviews, aber versteht jemand auch, was er sagt? Es ist ein Hilfeschrei. Da gehen Sachen in seinem Kopf vor, wie bei jedem anderen Menschen auch."

Neymar gelangen in seinen bisherigen 18 Saisoneinsätzen nur vier Tore und ebenso viele Assists. Zum Vergleich: Der viel kritisierte Leo Messi, der erst im Sommer nach Paris wechselte, bringt es in dieser Spielzeit nicht nur auf mehr Partien (24). Der Argentinier war auch schon an 18 Treffern seines Teams beteiligt.

Weiterlesen nach dem Video

Flüchtet Neymar demnächst in die USA?

Neymar ist im vergangenen Februar erst 30 Jahre alt geworden. Dennoch geht er davon aus, dass die kommende WM in Katar seine letzte werden wird. "Ich habe nicht mehr die mentale Stärke, um im Fußball weiterzumachen", gestand er dem Streaminganbieter DAZN.

Seinen Karriereherbst würde der PSG-Spieler am liebsten in der MLS verbringen, weil die Saison in den USA nur neun Monate läuft. Es bliebe ihm also viel Zeit für ausgedehnte Ruhephasen und für die Weiterentwicklung seiner Geschäftsideen.

Verwendete Quellen: spox.com
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG