PSG-Leihgabe Rafael Alcantara soll im Baskenland bleiben

21.04.2022 um 10:24 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
rafael alcantara
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Rafinha, wie der jüngere Bruder von Liverpool-Star Thiago Alcantara (31) gerufen wird, kommt nach seiner Leihe von PSG an La Real im Januar auf wettbewerbsübergreifend 15 Partien.

Bis zum 30. Juni 2022 – dann endet das Leihgeschäft mit Paris Saint-Germain – könnten weitere sechs Einsätze für Rafinha hinzukommen. Die Bosse aus San Sebastian wollen den 29-Jährigen aber noch häufiger im La-Real-Trikot sehen und arbeiten laut der Fachzeitung Sport an einer Fest-Verpflichtung.

Der Anschlussvertrag von Rafinha im Parc des Princes ist noch bis 2023 gültig. Dem Vernehmen nach lässt der französische Tabellenführer den Ex-Barça-Kicker im Sommer endgültig ziehen, wenn acht bis zehn Millionen Euro den Besitzer wechseln.

Rafael Alcantara feierte sein Profi-Debüt einst beim FC Barcelona, konnte sich bei den Katalanen aber nicht endgültig durchsetzen. Es folgten Leihen nach Celta Vigo und Inter Mailand, eher er sich im Sommer 2020 PSG anschloss.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Sport
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG