Paris Saint-Germain :PSG lockt Xavi Simons mit erstem Einsatz: "Ich bin sehr glücklich"

imago xavi simons 211221
Foto: PA Images / imago images

Die Saisonpremiere von Xavi Simons ist auch als Beschwichtigungsmaßnahme von Paris Saint-Germain zu verstehen. Simons' Berater Mino Raiola soll unlängst bei den Funktionären vorstellig geworden sein und mit Wechsel gedroht haben, sollte sein Klient nicht regelmäßig eingesetzt werden.

PSG spielte am Sonntagabend in der 3. Pokalrunde beim unterklassigen Entente Feignies Aulnoye (3:0). Simons stand über 90 Minuten auf dem Platz und staunte nicht schlecht, wie Kylian Mbappe mit zwei Toren und einer Vorlage das Spiel im Alleingang entschied.

Hintergrund

"Ich persönlich habe mich gut gefühlt. Ich bin sehr glücklich, denn es war mein erster Einsatz und ich habe das ganze Spiel über gespielt. Es ist sehr schön, mit den besten Spielern zu spielen, und ich werde weiter daran arbeiten", sagte Simons im Anschluss an den ungefährdeten Pokalerfolg.

Mauricio Pochettino weiß um die prekäre Situation, in die er sich in der Causa Simons manövriert hat. Der PSG-Trainer hatte den 18-Jährigen wieder in die Jugend degradiert, nachdem Simons die gesamte Vorbereitung mit den Profis absolviert hatte.

Simons' Vertrag läuft in einem halben Jahr aus. Der FC Barcelona soll erste Bemühungen unternommen haben, seinen ehemaligen La-Masia-Schüler zurück ins Camp Nou zu holen. Raiola soll sich erst vor Kurzem mit Vereinspräsident Joan Laporta über Simons ausgetauscht haben.

Video zum Thema