Niederlage im Copa-Endspiel :"Richtig angepisst": Neymar leidet mit seinem Ex-Klub

neymar 2020 01 014
Foto: MDI / Shutterstock.com

"Ich bin richtig angepisst, dass Santos verloren hat", schreibt Neymar beim Kurznachrichtendienst. Es sei aber auch froh, dass er Freunde wie Lucas Lima, Weverton, Felipe Melo and Gustavo Gomez glücklich sehe.

Neymar bekam das Fußballer-Einmaleins in Santos beigebracht. Im Sommer 2013 folgte der damalige Rekordwechsel zum FC Barcelona, das knapp 90 Millionen Euro in den heutigen Superstar investierte.

Hintergrund


Das genannte Quartett spielt für Palmeiras Sao Paulo, das wenige Momente vor Neymars Post das Finale der Copa Libertadores gegen den FC Santos mit 1:0 gewann. Und das durchaus knapp: Nach fußballerischer Schonkost gelang dem eingewechselten Breno Lopes in der neunten (!) Minute der Nachspielzeit der Siegtreffer.

Durch den Sieg im südamerikanischen Pendant zur Champions League ist Palmeiras an der Klub-WM teilnahmeberechtigt. Dort könnte im Finale der FC Bayern warten, der im Halbfinale in das Turnier einsteigt.