Paris Saint-Germain :Spurs-Comeback vom Tisch: Pochettino-Vertrag bei PSG verlängert

mauricio pochettino 2020 01 008
Foto: MDI / Shutterstock.com
Werbung

Wie die englische Zeitung The Telegraph in Erfahrung gebracht haben will, wurde der Vertrag vorzeitig bis 2023 verlängert. Sein ursprüngliches Arbeitspapier wäre in einem Jahr ausgelaufen.

Pochettino hatte Anfang Januar das Erbe von Thomas Tuchel im Pariser Prinzenpark angetreten. Die hohen Ziele der Vereinsoberen aus Qatar konnte Pochettino allerdings nicht erfüllen. In der Champions League schieden Superstar Neymar und Co. im Halbfinale gegen Manchester City aus.

Auch national verpasste PSG die Vorgaben. Erstmals seit 2017 wurde die Siegesserie der Hauptstädter wieder durchbrochen. Vor vier Jahren hatte Monaco die Meisterschaft eingefahren, nun schnappte sich der krasse Außenseiter OSC Lille den Titel in der Ligue 1.

mauricio pochettino 2020 8004
Foto: Cosmin Iftode / Shutterstock.com

Pochettino wurde nach dem enttäuschenden Saisonausgang bereits mit einem Vereinswechsel verbunden. Neben Real Madrid, wo er angeblich neben Massimiliano Allegri die erste Wahl auf das Erbe von Zinedine Zidane gewesen sein soll, wurde auch Tottenham als neuer Arbeitgeber gehandelt.

Hintergrund


Die Spurs hatte Pochettino 2019 bis ins Finale der Champions League Coach, dort mussten sich die Londoner allerdings dem Premier-League-Rivalen FC Liverpool um Starcoach Jürgen Klopp geschlagen geben. Ende 2019 wurde Pochettino an der White Hart Lane entlassen.

Jetzt soll Geschäftsführer Daniel Levy diese Entscheidung bereuen und eine Rückholaktion seines Extrainers befürworten. Nach der Vertragsverlängerung Pochettinos dürfte sich ein Comeback in Nord-London für den Südamerikaner vorerst erledigt haben.