Paris Saint-Germain :Thierry Henry kann Kritik an Kylian Mbappe nicht nachvollziehen

thierry henry 2019 01 2
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Werbung

Unveränderlich sind in den letzten Wochen Stimmen hochgekommen, die Kylian Mbappe kritisiert haben. Bisweilen für seine angebliche Arroganz, die er auf dem Platz auslebt. Andererseits für seinen internen Umgang mit den Wechselgerüchten im vergangenen Sommer.

"Es fällt mir schwer zu verstehen, warum er in Frankreich so sehr kritisiert wurde. Was zu Beginn der Saison passiert ist, hat mich geärgert, weil er sich immer professionell verhalten hat", nimmt Fußballlegende Thierry Henry Mbappe beim Journal du Dimanche in Schutz. "Wir sollten froh sein, dass wir einen Spieler haben, der unübertroffen ist."

Hintergrund

Zumindest mit Sicht auf die beeindruckenden Leistungswerte kann Mbappe tatsächlich kein Vorwurf gemacht werden. In 17 Pflichtspielen für Paris Saint-Germain kommt der Angreifer auf 20 direkte Torbeteiligungen. Überdies steuerte er bei seinen letzten vier Auftritten bei der französischen Nationalmannschaft sieben Tore und vier Vorlagen bei.

Henry erkennt derweil gewisse Parallelen zwischen seinem ehemaligen Profi-Ich und Mbappe. Er wolle sich zwar nicht mit ihm vergleichen, weil er so etwas hasse. "Aber er ist ein Spieler, den ich sehr mag. Wenn er aufs Tor zieht, ist er nicht zu stoppen." Mbappes Vertrag in Paris läuft in rund einem halben Jahr aus. In der Szene wird mit einem ablösefreien Wechsel zu Real Madrid gerechnet.

Video zum Thema