Paris Saint-Germain :Kylian Mbappe im eigenen Stadion ausgepfiffen

imago kylian mbappe 150821
Foto: PanoramiC / imago images
Werbung

Die Anhänger in Paris zeigten im Spiel gegen Strasbourg, warum sie so schmerzlich vermisst wurden. Beim 4:2-Erfolg ihres Teams sorgten sie für die fabelhafte Kulisse, die fast anderthalb Jahre gefehlt hat.

Im Spiel bedankte sich die Heimmannschaft vor allem im ersten Abschnitt für die tolle Unterstützung. Icardi, Mbappe und Draxler sorgten für einen entspannten 3:0-Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte kamen die Gäste durch Gameiro und Ajorque noch einmal gefährlich ran, bevor Sarabia vier Minuten vor Schluss den Deckel drauf machte.

Hintergrund

Das Fußballfest wurde vor der Partie durch die Präsentation der Neuzugänge und besonders durch den Auftritt von Lionel Messi eingeleitet. Die Fans klatschten minutenlang Beifall für den argentinischen Superstar.

Ein anderer Topspieler wurde vor dem Match hingegen mit Pfiffen begrüßt. Kylian Mbappe sorgte im Vorfeld mit seinen Wechselabsichten für Unmut bei seinen Anhängern.

Beim Aufwärmen bekam der Franzosen die Quittung für seinen Flirt mit Real Madrid. Nach übereinstimmenden Medienberichten möchte Mbappe im nächsten Jahr ablösefrei nach Spanien wechseln, um sich seinen Kindheitstraum zu erfüllen.

Video zum Thema