Paris Saint-Germain :Unai Emery gibt zu: »Wir wollen das Debakel gegen Barça vergessen, aber es geht nicht

Anzeige

"Wir würden das Achtelfinale gegen Barcelona gerne vergessen, aber das geht nicht. Bei Freunden, meinem Bruder, den Spielern: Immer ist das Spiel das Thema", sagte Unai Emery am Rande der Ligapartie gegen Lorient.

Er habe allen Spielern klarmachen müssen, wie wichtig die Partie gegen Lorient sei, so der Spanier: "Denn wir mussten unbedingt gewinnen, um die Chance auf die Meisterschaft zu wahren."

Der nach der Pleite gegen Barcelona weiter in der Kritik stehende Coach nutzte die Gelegenheit zudem, um Eigenwerbung zu betreiben und auf die gute Bilanz in diesem Kalenderjahr hinzuweisen.

"Wir haben von 18 Spielen in diesem Jahr 15 Spiele gewonnen", so Unai Emery. Man müsse das Spiel gegen Barcelona nun endlich hinter sich lassen: "Zu einem späteren Zeitpunkt können wir das aufarbeiten."

Paris Saint-Germain hatte nach einem 4:0 im Achtelfinal-Hinspiel das Rückspiel in der Champions League bei Barcelona mit 1:6 verloren und war so aus der Königsklasse ausgeschieden.

In der Liga belegt PSG nach dem 2:1-Sieg gegen Lorient weiter den zweiten Tabellenplatz hinter Tabellenführer AS Monaco.