Anzeige

Paris Saint-Germain :Wechselgedanken verflogen: Javier Pastore mit Liebesschwur an PSG

javier pastore psg 2
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Der argentinische Nationalspieler kam in der Hinrunde zunächst nicht wie erhofft zum Zug unter Unai Emery. Pastore äußerte darauf Gedanken an einen Vereinswechsel in der Winter-Transferperiode.

Doch in den vergangenen Wochen ließ der spanische Trainer Pastore häufiger ran. Mit dem Ergebnis, dass Pastore die Flirts der Interessenten wie Inter Mailand und Co. mittlerweile ignoriert und bei PSG bleiben will.

"Ich liebe Paris, ich liebe PSG", stellte der argentinische Spielmacher gegenüber YAHOO SPORTS klar.

"Ich war der erste, der an dieses Projekt geglaubt hat", blickte Pastore auf seinen Wechsel im Sommer 2012 zurück: "Ich werde nicht wechseln."

Zuletzt kam um Pastore und dessen südamerikanischen Mannschaftskollegen Edinson Cavani Wirbel auf. Beide kamen verspätet aus dem Weihnachtsurlaub zurück.

Dies sei jedoch keine bösartige Absicht gewesen, beteuert Pastore: "Ich werde diesem Klub nie schaden wollen, er ist wie meine eigene Familie." Er habe persönliche Dinge klären müssen.

Neben dem Treueschwur von Javier Pastore gab es für Paris Saint-Germain am Wochenende auch sportlich Grund zur Freude.

PSG hat am Sonntagabend im französischen Pokal einen 6:1-Kantersieg bei Rennes gefeiert. Kylian Mbappe (9., 74.), Neymar (17., 43.) und Angel Di Maria (24., 73.) netzten jeweils doppelt ein.

Folge uns auf Google News!