Paris Saint-Germain :Wegen Sergio Ramos: PSG-Boss meldet sich bei Florentino Perez

sergio ramos 2018 100
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Werbung

Sergio Ramos soll zwei Angebote von Real Madrid für eine Verlängerung seines 2021 auslaufenden Vertrags abgelehnt haben. Der Abwehrchef hat Florentino Perez angeblich mitgeteilt, dass er bei Paris Saint-Germain mehr verdienen würde.

PSG soll Ramos ebenso wie Lionel Messi (33, FC Barcelona), dessen Arbeitspapier ebenfalls im Sommer ausläuft, eine hohe Jahresgage für eine Zusammenarbeit ab dem 1. Juli 2021 bieten.

Offenbar ist an den Medienberichten aber nichts dran. Zumindest berichtet der spanische Sportjournalist Josep Pedrerol von EL CHIRINGUITO, dass Paris-Präsident Nasser Al-Khelaifi Florentino Real-Boss Perez angerufen habe.

Dabei soll Al-Khelaifi Perez versichert haben, dass man Ramos weder ein Angebot vorgelegt, noch Gespräche mit ihm geführt habe. Der Grund für den Anruf: Die Franzosen wollen das gute Verhältnis zu Real nicht belasten.