Paris Saint-Germain :Wegen Tanguy Nianzou: Leonardo mit Seitenhieb gegen den FC Bayern

leonardo 2018 1510 2
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Werbung

Für Leonardo ist es offenbar auch ein Stück weit Genugtuung, dass Tanguy Nianzou seit seinem Wechsel zum FC Bayern noch nicht den Turbo gezündet hat.

"Tanguy hat mit uns in der Champions League gespielt und er hat fast ein Jahr bei Bayern München verbracht, ohne zu spielen", tätigt der PSG-Kaderbaumeister bei FRANCE BLEU PARIS eine durchaus provokante Aussage.

Leonardo war lange Zeit sehr darum bemüht, den auslaufenden Vertrag zu verlängern. Tanguy entschied sich jedoch für einen Weggang von seinem Ausbildungsverein und nahm die Herausforderung in Deutschlands Süden an. Den erhofften Erfolg hat diese bisher aber noch nicht gebracht.

Weil sich der 18-Jähirge zweimal schwer verletzte, stehen bis heute erst 21 Spielminuten in seiner Bundesliga-Datenbank. Nianzou war in den letzten Jahren nicht das erste ambitionierte Talent, das PSG ablösefrei verlassen hat.

Hintergrund


Leonardo weiter: "Das Problem ist zu denken, dass anderswo das Paradies ist. Es heißt: 'PSG hat einen Youngster verloren', aber manchmal denke ich, dass nicht PSG verliert, sondern die Youngster, die PSG verlassen."

Nach Einschätzung des Pariser Manager gebe es "eine Menge junger Spieler, die sich melden und zurückkommen wollen". Namen nennt Leonardo in diesem Zusammenhang allerdings nicht. Nianzou dürfte in dieser Auflistung vorerst keinen Eintrag haben.