Paris Saint-Germain :Winterschlussverkauf: PSG will Draxler, Icardi und Kehrer zu Geld machen

julian draxler marco verratti
Foto: daykung / Shutterstock.com

Sergio Ramos, Leo Messi, Achraf Hakimi. Diese und weitere Hochkaräter lockte PSG im letzten Sommer an die Seine. Die Vereinsverantwortlichen scheinen jedoch erst jetzt zu bemerken, dass diese Stars eine Menge Geld kosten. Im Gegenzug müssen daher einige weniger glamouröse Profis die französische Hauptstadt im Januar verlassen.

Nach Informationen der L'Equipe stehen auch die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer auf der Streichliste. Bei Erstgenanntem hofft PSG auf eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro. Draxler, immerhin seit 2017 im Klub, besitzt noch einen Vertrag bis 2024 und steht einem Verkauf angeblich negativ gegenüber.

Hintergrund

Einfacher und lohnender könnte da schon der Transfer von Thilo Kehrer über die Bühne gehen. Laut L' Equipe spekulieren die Pariser bei ihm auf eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro. Europäische Topvereine wie der FC Bayern sollen in der Vergangenheit bereits ihr Interesse an dem Innenverteidiger bekundet haben.

Neben den zwei deutschen Profis dürfen mitunter noch Sergio Rico, Layvin Kurzawa und Mauro Icardi den Verein im Winter verlassen. Im Falle von Icardi hofft PSG so nah wie möglich an die 50 Millionen Euro Ablöse heranzukommen, die erst im letzten Jahr für den Argentinier hingeblättert wurde. Damit wäre die Hälfte des aufzubringenden Summe schon erreicht..

Video zum Thema