WM-Halbfinale: Hakimi sendet Botschaft an PSG-Kumpel Mbappe

11.12.2022 um 22:22 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
achraf hakimi
Achraf Hakimi (l.) und Kylian Mbappe stehen bei PSG unter Vertrag - Foto: / Getty Images

Der frühere Außenverteidiger von Borussia Dortmund steht seit über einem Jahr im Dienste von Paris Saint-Germain. Zu seinen Vereinskollegen gehört dort unter anderem Stürmerstar Kylian Mbappe (23). Im Halbfinale zwischen Marokko und Frankreich treffen am Mittwoch (Anstoß 20:00 Uhr) somit zwei Teamkollegen aufeinander.

Hakimi blickt diesem Aufeinandertreffen mit Freude entgegen. "Sehe dich bald, mein Freund", schrieb der Rechtsfuß auf Twitter und richtete seinen Gruß an Mbappe. Nur wenige Minuten zuvor triumphierte Frankreich in einem spannenden Viertelfinale über England, das mit 2:1 besiegt wurde.

Schafft Marokko den ganz großen Coup?

Durch den Einzug ins Halbfinale hat Marokko schon Geschichte geschrieben. Die Löwen vom Atlas sind das erste afrikanische Team, das es in die Vorschlussrunde einer WM-Endrunde geschafft hat. Gleichzeitig verkörpern sie die erste arabische Mannschaft, denen dieses Kunststück glückte, weshalb ihnen die Sympathien in Katar gewiss sind.

Marokko kam in seiner Historie bislang nie über die Vorrunde hinaus. Bei dieser WM mauserten sich die Afrikaner hingegen zum Favoritenschreck. In der Gruppenphase sorgten sie erstmals für Aufsehen, als man sowohl Kroatien als auch Belgien hinter sich ließ und als Tabellenführer in die K.-o.-Runde einzog.

Dort warteten stets harte Brocken auf die Mannen von Walid Regragui (47). Im Achtelfinale konnte Spanien mit 3:0 im Elfmeterschießen geschlagen werden. In der Runde der letzten Acht scheiterte schließlich Portugal mit 0:1 gegen das Überraschungsteam. Sollten die Marokkaner gegen Frankreich abermals siegen, würden sie im Endspiel fast schon als Favorit auf den Titelgewinn gelten.

Verwendete Quellen: football-espana.net