Zinedine Zidane erteilt PSG eine Absage

23.05.2022 um 15:23 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
zinedine zidane
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Zinedine Zidane hat kein Interesse daran, bei Paris Saint-Germain wieder in den Trainerjob einzusteigen. Nach Informationen des französischen Fußballprogramms Telefoot könnte der aktuell vereinslose Übungsleiter an der Seine übernehmen, lehnt diese Möglichkeit aber ab – und soll den Offiziellen abgesagt haben.

In Paris stehen in diesem Sommer schwerwiegende Veränderungen an. Mauricio Pochettino soll aus dem Traineramt gehoben werden, Sportchef Leonardo ist Medienberichten zufolge ebenfalls von seinen Aufgaben entbunden worden. Ihm nachfolgen soll der Portugiese Luis Campos.

Nachdem der designierte neue Sportchef seine Meinung über Pochettino eingeholt hat, dürfte sich auch die Trainerpersonalie ziemlich schnell klären. Zidane gilt seit Längerem als Pariser Wunschlösung, der 49-Jährige möchte ab dem kommenden Jahr aber lieber die französische Nationalmannschaft übernehmen.

Pochettino selbst hatte in der Vergangenheit wieder und wieder deutlich gemacht, PSG nicht verlassen zu wollen: "Ich habe noch ein Jahr Vertrag. Mein Wunsch, in die nächste Saison zu gehen, besteht weiterhin."

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Telefoot
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG