Paris Saint-Germain

Zlatan Ibrahimovic hatte bei PSG Motivationsprobleme

24.01.2022 um 12:58 Uhr
zlatan ibrahimovic paris sg
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com
Video zum Thema

Zlatan Ibrahimovic war einer der ersten großen Star-Transfers, den Paris Saint-Germain nach der Übernahme durch das katarische Qatar Sports Investments (QSI) tätigte. In seiner Biografie Adrenaline befasst sich Ibrahimovic auch mit seiner vierjährigen Zeit als Spieler an der Seine.

Dort berichtet der inzwischen 40 Jahre alte Torgarant, dass er in Paris die Hölle auf Erden vorfand. Die damaligen Verhältnisse hatten nichts mit dem reichen und organisierten Klub von heute zu tun, weiß Ibrahimovic zu schreiben. In der L'Equipe ist er näher darauf eingegangen.

"Ich wusste schon vor meiner Ankunft, dass es schwierig werden würde, und zwar aufgrund eines Motivationsproblems", so Ibrahimovic. "Ich kam aus der Serie A, wo ich gegen große Spieler, große Vereine und in großen Stadien gespielt habe. Bei allem Respekt, den ich für Frankreich habe, es ist nicht die gleiche Dimension wie in Italien."

Paris Saint-Germain

Zlatan Ibrahimovic hatte "fantastische" Zeit bei PSG

Damals wie heute war der Brasilianer Leonardo für die Zusammenstellung des Pariser Kaders verantwortlich. Immerhin 21 Millionen Euro zahlte PSG seinerzeit an den AC Mailand. Ibrahimovic: "PSG wollte auf und neben dem Platz das höchste Niveau erreichen, aber es gab viel zu tun. Ich bin stolz darauf, dass ich von Anfang an dabei war und sehe, wo es heute steht. Es war fantastisch."

Das ständige Dominieren der Ligue 1 ist aber nicht das, was sich der katarische Sponsor von seinem Engagement in Paris erwartet. Einen großen internationalen Titel gab es seit der Übernahme im Mai 2011 nicht. Ibrahimovic dürfte insgeheim davon überzeugt sein, dass PSG bei einem längeren Aufenthalt mehr bedeutsamere Trophäen geholt hätte. Immerhin ist er der Meinung, PSG beim Wachstum sehr geholfen zu haben.

Und zwar zu 100 Prozent, wie Ibrahimovic bekräftigt. "Ich habe jeden Tag darauf hingearbeitet. Ich habe Dinge mitgebracht, die ich von Juve oder Mailand gewohnt war. Ich habe mich nicht an PSG angepasst, es war das Gegenteil. Sie sagten mir: 'Bring uns auf das Niveau, das wir erreichen wollen.' Und sie waren sehr zuvorkommend. Leonardo und Nasser (Al-Khelaifi, PSG-Präsident; Anm. d. Red.) waren sehr aufgeschlossen, sie wollten es schaffen."

Verwendete Quellen: L'Equipe

Zlatan Ibrahimovic: Hintergrund

Anzeige