Manchester United :Patrice Evra enthüllt Absage an Real Madrid


Patrice ist einer der besten Linksverteidiger, die Manchester United je hatte. Acht Jahre verbrachte er bei den Red Devils. Beinahe wäre er einst aber bei Real Madrid gelandet.

  • Fussballeuropa RedaktionFreitag, 17.05.2019
Foto: jaggat2 / Shutterstock.com
Anzeige

Von 2006 bis 2014 trug Patrice Evra das Trikot von Manchester United, gewann mit den Red Devils Meisterschaften und die Champions League.

Wie der ehemalige französische Nationalspieler nun gegenüber SKY SPORTS enthüllte, wollte ihn einst Real Madrid aus Manchester loseisen.

"Als wir 2008 die Champions League gewannen, lief mein Vertrag aus und Real Madrid fragte an und bot mir mehr Geld", sagte Evra gegenüber SKY SPORTS.

Er habe ernsthaft über einen Vereinswechsel nachgedacht, so Evra. Doch dann erhöhte Manchester United offenbar seine Offerte für eine Vertragsverlängerung.

"Ich habe mit dem Manager gesprochen. Er wollte meinen Vertrag verlängern und mir das gleiche Gehalt wie Gary Neville zahlen", blickt Evra zurück.

Doch das reichte dem Franzosen offenbar nicht. "Ich sagte 'Boss, ich habe Respekt vor Gaz, er ist unser Kapitän, aber ich bin Patrice Evra. Sie müssen sich anstrengen.'"

Video zum Thema

Der heute 38-Jährige            war Anfang 2006 vom AS Monaco zum englischen Rekordmeister gewechselt. Im Sommer 2014 wechselte er zu Juventus Turin.

Über Olympique Marseille landete er Anfang 2018 bei West Ham United, sein Vertrag wurde im Sommer 2018 aber nicht verlängert. Seitdem ist er ohne Verein.

Bei Real Madrid hätte es Evra 2008 mit Marcelo zu tun bekommen. Der Brasilianer kam Anfang 2007 ins Estadio Santiago Bernabeu.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige