Juventus Turin :Patrice Evra fühlte sich von Manchester United betrogen

patrice evra man united
Foto: jaggat2 / Shutterstock.com

Nach acht Jahren bei Manchester United zog Patrice Evra 2014 zu Juventus Turin weiter. Nach 379 Spielen für den Rekordmeister und unter anderem fünf Meisterschaften und einem Champions-League-Titel.

Auf United-Boss Ed Woodward ist der Franzose im Rückblick nicht gut zu sprechen. Der Vize-Geschäftsführer hatte offenbar Vertragsversprechungen gemacht und nicht eingehalten. "Ich fühlte mich von Ed betrogen", eröffnet der langjährige französische Nationalspieler im Gespräch mit dem GUARDIAN.

Als Ed Woodward dann mit einem Angebot auf Evra zukam, war es zu spät. "Als ich Juventus sagte, dass ich kommen würde, erklärte Ed Woodward: 'Wir bieten dir einen Zweijahresvertrag, mehr Geld und die Kapitänsbinde.'"

Evra blieb 2,5 Jahre in Turin, spielte noch für Olympique Marseille und West Ham United, ehe er 2019 sein Karriereende verkündete.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!