"Real Madrid ein Traum" :Paul Pogba flirtet wieder mit Real, doch Madrid bevorzugt einen Youngster

paul pogba 2020 10005
Foto: Silvi Photo / Shutterstock.com

Paul Pogba weilt dieser Tage im Trainingscamp der französischen Nationalmannschaft, die nach dem souveränen 7:1 im Freundschaftsspiel gegen die Ukraine noch zwei Aufgaben in der Nations League vor der Brust hat.

In einer Runde mit Pressevertretern haben es sich diese nicht nehmen lassen, die Gerüchte um einen möglichen Wechsel zu Real Madrid aufzuwärmen. Und 2018er-Weltmeister Pogba stieg voll ein.

"Wir alle wissen, was gesagt wurde, was gibt es da hinzuzufügen? Ja, alle Fußballer möchten gerne für Real Madrid spielen. Das ist der Traum. Für mich ist es auch ein Traum. Eines Tages, warum nicht?", sagte Pogba auf entsprechende Nachfrage.

paul pogba 2020 01 024
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Der 27-Jährige fügte allerdings besänftigende Worte in Richtung seines aktuellen Klubs Manchester United an, den er "liebe", so die Äußerung Pogbas: "Ich habe Spaß dort und ich will alles unternehmen, damit der Verein wieder dorthin kommt, wo er hingehört."

Die Red Devils versuchen ihrerseits schon seit über einem Jahr den im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag zu verlängern. "Wir reden sehr ruhig und stressfrei. Er steht im Zentrum eines wichtigen Projekts, selbst in den vergangenen Jahren wollte United nie Verhandlungen aufnehmen", sagte Pogba-Agent Mino Raiola im August dem italienischen SKY-Ableger.

Hintergrund


Real Madrid will lieber Eduardo Camavinga als Paul Pogba

Es ist ohnehin unwahrscheinlicher geworden, dass die Blancos noch mal die Fährte aufnehmen werden. Die Madrider Macher wollen den Kader zukunftsorientiert aufstellen und ihr Geld für eine Verpflichtung von Kylian Mbappe (21, Paris Saint-Germain) sparen.

Für das Mittelfeld soll der erst 17-jährige Eduardo Camavinga für die kommenden Transferperioden das Objekt der Begierde sein und oberste Priorität genießen.

Der Youngster von Stade Rennes gilt als eines der größte Mittelfeldtalente der Welt und hat trotz seiner Jugend und hochkarätiger Konkurrenz bereits den Sprung in die Equipe Tricolore schafft. Beim jüngsten 7:1 erzielte er seinen Debüttreffer.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!