Harte Worte :Paul Pogba: Sein Berater knöpft sich United vor

paul pogba 2019 03 07
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Anzeige

Erling Haaland war auch bei Manchester United im Gespräch. Aus Sicht seines Beraters ist der Wechsel dorthin Gott sei Dank nicht zustande gekommen.

"Heute würde ich da niemanden mehr hinbringen, sie würden sogar Maradona, Pelé und Maldini ruinieren", ätzte Mino Raiola in LA REPUBBLICA.

Er spielt damit auf seinen Klienten Paul Pogba an, der seit 2016 wieder für die Red Devils spielt, aber höchst unzufrieden ist.

"Paul braucht einen Klub und eine Mannschaft, so wie das Juventus zuvor war", ergänzte der 52-Jährige.

Zuletzt wurde Ex-Klub Juventus Turin aber auch Real Madrid mit dem französischen Weltmeister in Verbindung gebracht.

Raiola war mit seiner Kritik an Manchester United noch nicht fertig: "Manchester ist ein Klub fern jeglicher Realität und ohne ein sportliches Konzept."

Der Vertrag von Paul Pogba beim englischen Rekordmeister läuft noch bis 2021. Per Option kann der Deal um ein Jahr ausgedehnt werden.

Zuletzt plagte Pogba sich mit einer Fußverletzung herum. Ein Wechsel im Winter gilt jedoch als ausgeschlossen.