Juventus Turin :Paulo Dybala huldigt Sarri-Taktik und spricht über Cristiano-Beziehung

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Maurizio Sarri ist seit Saisonbeginn als Cheftrainer bei Juventus Turin angestellt. Seitdem herrscht Offensivdrang im Piemont.

Davon profitiert unter anderem Paulo Dybala, der in 15 Partien auf starke neun Torbeteiligungen kommt. Vor allem in den vergangenen Wochen war der Südamerikaner treffsicher.

Unter anderem knipste Dybala am vergangenen Wochenende beim 3:1-Erfolg über Atalanta Bergamo. Dybala huldigt seinen neuen Chef.

"Die Art und Weise, wie das Team geführt wird, hat sich geändert", erklärte der argentinische Nationalspieler im Gespräch mit der Tageszeitung EL PAIS.

Waren unter Massimiliano Allegri noch direktes Spiel und defensive Kontrolle an der Tagesordnung, lässt Sarri Ballbesitz und Offensivpower zelebrieren.

"Er hat eine ganz andere Art, das Spiel zu verstehen. Für mich und vielleicht auch für den Rest der Offensiven macht es mehr Spaß", freut sich der Edeltechniker über die offensive Gangart unter dem Ex-Chelsea-Trainer.

Anzeige

Paulo Dybala weiter: "Wir haben häufiger den Ball und kreieren viele Chancen. Es gibt Spiele, da haben wir 20 Tor-Möglichkeiten." Das sei grandios für Angreifer.

Dybala stellte zudem klar, dass es mit seinem Mannschaftskollegen Cristiano Ronaldo keinerlei Probleme gibt.

"Ich habe eine großartige Beziehung zu Cristiano, wir reden viel. Wir sprechen über Juve, die Nationalelf, aber auch Dinge, die nichts mit Fußball zu tun haben."

» Zlatan Ibrahimovic stichelt erneut gegen Cristiano Ronaldo

» Cristiano Ronaldo trifft, doch Juve kassierte erste Pleite

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige