Juventus Turin :Paulo Dybala und der FC Bayern: Rummenigge spricht Klartext zu Gerüchten

paulo dybala 2018 314
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Werbung

Der Bayern-Vorstandsvorsitzende klärt gegenüber TUTTOSPORT auf.  Berichte über Gespräche mit der Dybala-Seite gab es bisher nie. "Wir hatten noch nie seriösen Kontakt mit seinem Berater", so Rummenigge.

Dybala steht bei Juventus Turin noch bis 2022 im Wort. Gespräche über eine Vertragsverlängerung sind ins Stocken geraten. Wegen Corona und der sportlichen Situation: Dybala ist unter Andrea Pirlo bisher nur Nebendarsteller.

Medienberichten zufolge würde Juve Dybala  gerne gegen seinen verlorenen Sohn Paul Pogba (27, Manchester United) eintauschen. Neben den Red Devils soll der Südamerikaner auch Tottenham, Chelsea, Manchester City, Arsenal und Liverpool angeboten worden sein.