Juventus Turin :Paulo Dybala zu Inter? Juventus winken 50 Millionen und Christian Eriksen

paulo dybala 2020 7013
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Beppe Marotta holte Paulo Dybala (27, Vertrag bis 2022) einst von US Palermo zu Juventus Turin, investierte 40 Millionen Euro in den weitgehend unbekannten Argentinier. Eine Investition, die sich auszahlen sollte. Dybala erzielte für die Alte Dame seitdem 96 Tore, lieferte 38 Vorlagen.

In Sachen Marktwert liegt Dybala laut TRANSFERMARKT.DE bei 80 Millionen Euro, das CIES FOOTBALL OBSERVATORY schätzt den Wert Südamerikaner auf bis zu 70 Millionen Euro. Marotta, seit 2019 in Diensten von Inter Mailand, will Dybala nun einem italienischen Medienbericht zufolge zum zweiten Mal verpflichten.

Laut CALCIOMERCATONEWS ist Juventus Turin verkaufsbereit. Aus zwei Gründen: Die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung gestalten sich schwierig, und Juve macht wegen Corona massive Verluste. Dybala kommt seit dem Trainerwechsel bei Juve zudem seltener zum Einsatz.

paulo dybala 2020 7016
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Inter Mailand soll bereit sein, 50 Millionen Euro Ablöse für Dybala auf den Tisch zu legen. Außerdem sollen die Transferrechte an Mittelfeldregisseur Christian Eriksen (28, Vertrag bis 2024) an die Bianconeri übergehen.

Hintergrund


Der Däne kam im Januar 2020 für 27 Millionen Euro von Tottenham zu Inter Mailand, wurde bisher noch nicht glücklich. " Das ist nicht das, wovon ich geträumt habe", gesteht er Frust über seine Rolle als Edeljoker ein.

Bei Juventus könnte Eriksen womöglich mehr Spielzeit erhalten. Cheftrainer Andrea Pirlo soll ein Fan des spielstarken Dänen sein und ihn sich als zentralen Spielmacher hinter der Alvaro Morata und Cristiano Ronaldo gut vorstellen können. Auch Sportvorstand Fabio Paratici sei von dem Spieler begeistert.