Wechsel bestätigt! :Pavard-Poker beendet! Bayern schlägt Barça, Napoli und Co.


Der FC Bayern München hat den Transferkampf um Benjamin Pavard (22) gewonnen.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 09.01.2019
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Anzeige

Der Defensivallrounder, der sowohl als Rechtsverteidiger als auch als Innenverteidiger auflaufen kann, wurde von mehreren Top-Klubs gejagt.

Liverpool, Tottenham, der SSC Neapel und Paris Saint-Germain sollen ihre Fühler nach dem Weltmeister ausgestreckt haben, auch der FC Barcelona wurde als Interessent genannt.

Die Katalanen sollen Kontakt zu Pavards Berater aufgenommen haben, berichtete unlängst Transfer-Guru Gianluca Di Marzio.

Das Rennen um Pavard macht allerdings der FC Bayern München. Wie Hasan Salihamidzic bestätigte, kommt der Abwehrakteur im Sommer vom VfB Stuttgart.

"Ich kann vermelden, dass wir Benjamin Pavard ab 1. Juli 2019 für uns verpflichten konnten. Er hat einen Fünfjahresvertrag unterschrieben", so der Sportdirektor.

Bayern München zahlt Pavards Ausstiegsklausel in Höhe von 35 Millionen Euro.

Video zum Thema

"Er ist ein junger Spieler, der Weltmeister ist. Wir sind sehr froh und stolz, dass wir einen solchen Spieler für den FC Bayern gewinnen konnten", freut sich Hasan Salihamidzic über den Deal.

Der FC Barcelona ist unterdessen anderweitig fündig geworden.

Innenverteidiger Jean-Clair Todibo (19) wurde ablösefrei für den Sommer unter Vertrag genommen.

Laut MUNDO DEPORTIVO will das Supertalent Toulouse aber bereits früher verlassen und bereits in der aktuellen Rückrunde das Barça-Wappen tragen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige