Paris Saint-Germain :Pele vs. Neymar: Der König attackiert seinen Prinzen

pele
Foto: ANDRE DURAO / Shutterstock.com
Werbung

Für viele galt Neymar als legitimier Nachfolger von Pele. Doch der dreimalige Weltmeister hat seine Kritik am PSG-Star einmal mehr bekräftigt. Und lobte einen Teamkollegen Neymars.

"Ich habe immer gesagt, dass Neymar ein großartiger Spieler werden würde. Was ist aber in den letzten zwei Jahren passiert?", monierte der inzwischen 78-Jährige bei CANAL+.

"Er wollte anders bekannt werden. Nicht durch Tore schießen oder ein schönes Dribbling. Nein, er begann, Fouls zu simulieren, das Leben der Schiedsrichter zu komplizieren. Deshalb wurde sein Image negativ."

Die beiden Brasilianer hätten über die Fouls, die Neymar vor allem während der WM in Russland viel Hohn und Spott eingebracht haben, gesprochen.

Geändert hat sich nicht viel. Die Kritik sei aber nur zu seinem Besten, wie Pele betont.

Hintergrund


"Ich werde alles tun, um ihm zu helfen und ihn voran zu bringen", erklärte O Rei weiter.

Schon in der FOLHA DE SAO PAULO hatte der frühere Weltklassestürmer Neymar kürzlich kritisiert.

"Irgendwann wurde es schwierig, Neymar für all diese Dinge, die er neben dem Fußball tut, zu verteidigen", so Pele.

Anders sprach der wohl beste Fußballer der Welt über Neymars Teamkollegen Kylian Mbappé. Der Franzose wurde als 19-Jähriger im Sommer Weltmeister.

"Ich war erst 17 Jahre alt. Ich sagte ihm, dass er mich fast erreicht hätte", lachte Pele und lobte den Youngster in den allerhöchsten Tönen:

"Ich denke, er kann der neue Pele werden! Viele denken, ich sage es aus Spaß, aber nein, das ist kein Witz. Um mich noch glücklicher zu machen, muss er noch eine WM gewinnen."