Real Madrid :Pepe: "Wenn Cristiano Ronaldo geht, ist es seine Entscheidung"

pepe real madrid nahaufnahme
Foto: sportgraphic / Shutterstock.com

Im Interview mit der portugiesischen Zeitung "Record" beschwerte sich Pepe über eine unfaire Behandlung durch die spanischen Medien. Er fühle sich in Spanien als Portugiese verfolgt, erklärte Pepe. Man merke anhand der Medienberichte, dass man Ausländer sei, denn spanische Spieler würden bevorzugt.

Auch über die anstehende Wahl zum Weltfußballer 2012 äußerte sich Pepe. Wenig überraschend würde der Portugiese am liebsten einen Sieg seines Landsmanns und Mannschaftskollegen Cristiano Ronaldo sehen.

Hintergrund


"Mich würde es freuen, wenn Cristiano den Ballon D'or gewinnt. Wir sind befreundet und er hat sehr viel geleistet. In den letzten Jahren war er fünfmal unter den Top drei. Und er hat die Meisterschaft gewonnen", erklärte Pepe. Bei allen Hoffnungen glaubt der 29-Jährige jedoch nicht, dass Cristiano Ronaldo den Titel holen wird: "Es scheint mir so, dass er nicht gewinnen wird."

Auch über einen möglichen Abschied von Cristiano Ronaldo sprach Pepe. "Wenn Cristiano oder der Trainer diese Entscheidung treffen sollten, dann sind es ihre Entscheidungen. Aber ich würde deshalb nicht ebenfalls gehen. Ich werde meine eigene Entscheidung treffen, wenn die Zeit dafür gekommen ist", erklärte Pepe.