Inter Mailand :Perisic-Nachfolger: Inter bietet für Leon Bailey

Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Inter Mailand soll nach Informationen des italienischen Transferexperten Alfredo Pedullà im Sommer an einer Verpflichtung interessiert sein.

Vorteil der Nerazzurri: In der Serie A gibt es weniger Restriktionen für einen Nicht-EU-Ausländer ohne Länderspielerfahrung.

In der Premier League beispielsweise bräuchte der Jamaikaner eine Sondergenehmigung. Auch Chelsea und Liverpool sollen interessiert gewesen sein.

Leon Bailey, der 2017 für 13,5 Millionen Euro vom KRC Genk zur Werkself kam, hat noch einen Vertrag bis 2023.

Sein aktuelles Arbeitspapier hatte der Flügelstürmer erst im vergangenen Sommer verlängert.

Nach einer durchwachsenen Hinrunde brilliert der 21-Jährige unter Peter Bosz wieder und erzielte vier Tore.

Video zum Thema

Inter, dass im Sommer erstmals nach vier Jahren wieder ohne UEFA-Einschränkungen bezüglich des Financial Fair Plays neue Spieler verpflichten darf, soll laut  Pedullà bis zu 50 Millionen Euro für Bailey zahlen wollen.

Damit würde der Außenbahnspieler teurer als Heung-Min Son, der 2015 für 30 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zu Tottenham Hotspur gewechselt ist.

Inter Mailand soll Bailey als Erben für Ivan Perisic (30, Vertrag bis 2022) vorgesehen haben.

Der Kroate liebäugelte bereits im Januar mit einem Wechsel in die Premier League.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige