Personalwechsel :Chelsea findet Ersatz für 70-Mio-Mann Oscar

oscar chelsea 4
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Werbung

Knapp 70 Millionen Euro Ablöse bietet Shanghai SIPG dem Londoner Verein für die Dienste von Oscar. Der brasilianische Nationalspieler selbst wird mit einem Mega-Gehalt gelockt.

Obwohl Chefcoach Antonio Conte (46) den Edeltechniker gerne halten würde, geht er von einem baldigen Abschied Oscars ins Reich der Mitte aus.

Einen Ersatzmann hat Chelsea offenbar bereits in der Ligue 1 ausgemacht. Nach Informationen von The Times hat der Chefcoach Tiemoue Bakayoko vom AS Monaco ins Visier genommen.

Der 22-Jährige kann im zentralen Mittelfeld sowohl defensiv, als auch offensiv eingesetzt werden. Er ist einer der großen Shooting-Stars in diesem Kalenderjahr.

Der französische U21-Nationalspieler stammt aus der Jugendabteilung von Rennes, vor 2,5 Jahren ließ sich Monaco seine Dienste acht Millionen Euro Ablöse kosten.

Hintergrund


Nun könnten die Monegassen ein Vielfaches dieser Summe für Bakayoko einnehmen. Angeblich fordert der Erstligist mehr als 40 Millionen Euro.

Einen weiteren Kandidaten für Chelsea bringt unterdessen die Daily Mail ins Gespräch: Marco Verratti von Paris Saint-Germain.

Allerdings will PSG den italienischen Nationalspieler, der bis 2021 unter Vertrag steht, nicht abgeben. Ob Chelsea die Franzosen überzeugen kann, bleibt abzuwarten.