Arsenal :Petr Cech will sich mit Europa-League-Titel verabschieden


Petr Cech beendet in diesem Sommer seine Karriere. Vorher hat die Keeper-Legende aber mit dem FC Arsenal in der Europa League noch etwas vor.

  • Tobias KrentscherMontag, 06.05.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Petr Cech ist eine Keeper-Legende, 15 Jahre geht er seinem Dienst in der Premier League bereits nach. Elf für Chelsea, vier für Arsenal.

Am Saisonende ist Schluss. Der Tscheche beendet seine beeindruckende Karriere.

Am Wochenende vergeigten die Gunners, ihrem Schlussmann einen würdigen Heimabschied zu bereiten.

Am 37. Spieltag der Premier League kam Arsenal zu Hause gegen Brighton nicht über ein mageres 1:1-Unentschieden hinaus.

Die frühe Führung durch Pierre-Emerick Aubameyang (9.) konnte Murray (61.) ausgleichen.

Cech, der gegen Brighton Bernd Leno den Vortritt lassen musste, war unzufrieden mit dem Ergebnis.

Video zum Thema

"Ich habe gemischte Gefühle, weil wir gewinnen wollten. In diesem Moment ist es natürlich ein sehr seltsames und neues Gefühl für mich, weil ich weiß, dass dies das letzte Mal hier im Emirates bin", erklärte der 36-Jährige dem ARSENAL PLAYER.

"Ich wünschte, wir hätten das Spiel gewinnen und die Saison zu Hause mit einem Höhepunkt beenden können."

Anzeige

Doch Arsenal patzte - und hat nun einen Spieltag vor dem Saisonende drei Punkte Rückstand auf die Champions-League-Ränge. Die Chancen sind gering.

Allerdings kann sich Arsenal noch über die Europa League für die Königsklasse qualifizieren. Das Halbfinal-Hinspiel gegen Valencia konnte man 3:1 gewinnen.

Im möglichen Finale wartet der Sieger des Duells Eintracht Frankfurt gegen Chelsea (Hinspiel 1:1).

Petr Cech will sich nun mit dem Europa League-Titel aus London verabschieden.

"Ich bin auf der einen Seite traurig, denn meine Reise hier ist vorbei, aber wir haben noch hoffentlich drei Wochen bis Baku. Wir müssen uns abholen und uns auf Donnerstag vorbereiten, weil dies am wichtigsten ist.

"Ich hoffe, mein letztes Spiel wird in Baku sein. Das wäre das Beste. Ich möchte ins Finale und eine letzte Trophäe gewinnen. Ich denke, das verdient jeder bei Arsenal."

Der Tscheche ist zudem dankbar, dass er so toll bei den Gunners aufgenommen wurde, obwohl er 2015 von Lokalrivale Chelsea gekommen war.

"Ich muss sagen, dass ich allen sehr dankbar bin, weil ich von einem Rivalen kam und mich trotzdem jeder angenommen hat."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige