FC Barcelona :Pfiffe gegen Coutinho: Gerard Pique und Ernesto Valverde reagieren


Nach den Pfiffen hat sich Gerard Pique hinter Philippe Coutinho gestellt, aber den Brasilianer auch zu besseren Leistungen aufgefordert.

  • Fabian BiastochMontag, 11.03.2019
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Als der Philippe Coutinho beim 3:1-Sieg gegen Rayo Vallecano durch Ivan Rakitic ersetzte wurde, hallten Pfiffe durch das Camp Nou.

Nicht sehr viele, aber auch nicht unüberhörbar. "Er hat eine gute Saison", verteidigte Gerad Pique seinen Teamkollegen.

Der 26-Jährige, der vor etwas mehr als einem Jahr 140 Millionen Euro gekostet hat, schüre andere Erwartungen der Fans.

"Natürlich hat man viel für ihn bezahlt und da ist es normal, dass die Fans sehr viel erwarten", fuhr Pique fort. "Aber die Reaktionen muss man akzeptieren, denn am Ende unterstützen sie uns jeden Tag."

Doch der Verteidiger und das restliche Team würden jede Unterstützung geben, damit Coutinho die Saison stark zu Ende spielt.

"Wir brauchen ihn und ich bin mir sicher, dass er es auch zeigen wird", forderte Pique.

Video zum Thema

Auch Ernesto Valverde will die Pfiffe nicht überbewerten. "Hier ist der Druck, gewinnen zu müssen, noch einmal höher", so der Barça-Coach.

Die erneut mäßige Leistung des Südamerikaners redete Valverde schön.

"Coutinho hat gut gespielt. Und nicht jeden Tag kann ein Spieler wundersame Dinge auf dem Platz zeigen", verteidigte der Barça-Trainer seinen Schützling.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige