Keine Zukunft bei Barça :Philippe Coutinho: Bayern-Verbleib oder Insel-Rückkehr

Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Anzeige

Die Bundesliga hat in Philippe Coutinho im vergangenen Sommer einen echten Weltstar verpflichtet. Der Copa-America-Sieger könnte vor allem in Südamerika das neue Aushängeschild des Rekordmeisters werden.

Sollte der FC Bayern München seine Kaufoption (120 Millionen Euro) am Saisonende nicht ziehen, steht eine Rückkehr nach Barcelona laut AS nicht auf der Agenda - trotz Coutinhos Glanzleistungen in der Bundesliga.

Barça hat sich der Sporttageszeitung zufolge festgelegt: Philippe Coutinho soll verkauft werden. Sollte Bayern sich gegen eine feste Verpflichtung entscheiden, will Barça Coutinho in die Premier League verkaufen.

Das macht durchaus Sinn: In Englands Eliteklasse fließt mehr Geld als in jeder anderen Liga der Welt. Dementsprechend könnten gleich mehrere Klubs einen Mega-Deal für über 100 Millionen Euro stemmen.

Im Gespräch war im vergangenen Sommer bereits eine Rückkehr des Edeltechnikers zum FC Liverpool. Laut DAILY MIRROR sind auch Tottenham, Manchester United und Arsenal im Rennen.

Barcelona hatte Coutinho Anfang 2018 für bis zu 145 Millionen Euro aus Liverpool verpflichtet. Nach einer starken ersten Halbserie bei den Katalanen baute er allerdings ab. Nach der Weltmeisterschaft 2018 kam der Südamerikaner nicht mehr in Tritt.

Anzeige

Schwankende Leistungen brachten nach und nach das anspruchsvolle Publikum im Camp Nou gegen Coutinho auf. Das Selbstvertrauen des Edeltechnikers litt darunter, was sich natürlich nicht leistungsförderlich auswirkte.

Barcelona gab den 27-Jährigen nach einem starken Aufritt bei der Copa America in seiner Heimat Brasilien schließlich auf Leihbasis an Bayern München bis zum Saisonende ab.

» Lothar Matthäus befürwortet Guardiola-Rückholaktion

» Lewandowski-Thronfolger: Die Bayern baggern an Haaland

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige