Inter Mailand :Philippe Coutinho: Inter-Manager erklärt seinen Verkauf


Sportdirektor Piero Ausilio blickt mit Bedauern auf den Abschied von Philippe Coutinho von Inter Mailand zurück.

  • Tobias KrentscherMittwoch, 02.01.2019
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Anzeige

Der heutige Star des FC Barcelona startete seine europäische Karriere einst bei Inter Mailand, wechselte 2008 für knapp vier Millionen Euro aus Brasilien nach Italien.

Bei den Nerazzurri blieb Coutinho allerdings nicht lange. Er wurde für zwei Jahre zurück nach Südamerika verliehen.

Bei Inter spielte er danach keine große Rolle. Nach einer Leihe an Espanyol Barcelona wurde er Anfang 2013 für 13 Millionen Euro an Liverpool verkauft.

Fünf Jahre später veräußerten die Reds den Spielmacher für bis zu 160 Millionen Euro Ablöse an den FC Barcelona.

Piero Ausilio bedauert, wie es gelaufen ist.  "Mein größtes Bedauern ist ohne Zweifel Coutinho", sagte der Sportdirektor gegenüber SKY SPORT ITALIA.

Man habe Coutinho damals noch nicht einmal aus wirtschaftlichen Gründen verkaufen müssen, "aber er spielte einfach nicht bei uns", so der Manager.

Video zum Thema

Jeder in der Inter-Führungsriege hätte Coutinho liebend gerne für 20 Jahre behalten, "aber er hätte sich zurecht beschwert, dass er nicht spielt."

Also verkaufen die Nerazzurri den Südamerikaner Anfang 2013 an die Anfield Road, wo er sich zum Weltstar entwickelte.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige