Barça-Leihgabe :Philippe Coutinho: Liverpool bangt um Millionen-Boni

coutinho 2019 4
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Als der FC Barcelona im Sommer 2017 um Philippe Coutinho buhlte - der brasilianische Edeltechniker sollte seinen Landsmann Neymar ersetzen - war Jürgen Klopp (52) klar: Coutinho wird nur schwer zu halten sein.

Aufgrund der Personallage im Mittelfeld stimmte Liverpool einem Verkauf allerdings nicht zu. Erst ein halbes Jahr später erfüllte sich der Wunsch des Südamerikaners. Barça holte ihn ins Camp Nou.

145 Millionen Euro zahlten die Katalanen bisher an Ablöse. Rekord für Barça und Liverpool. Eigentlich könnten weitere Millionen an die Anfield Road fließen. Sie sind allerdings in Gefahr.

coutinho 2020 104
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Wie die DAILY MAIL berichtet, ist der Deal zwischen Barcelona und Liverpool insgesamt 160 Millionen Euro schwer. Insgesamt wurden der Tageszeitung zufolge 30 Millionen Euro Boni vereinbart, die an Mannschafts- und individuelle Erfolge gekoppelt sind.

Da Philippe Coutinho bei Barça aber den endgültigen Durchbruch nicht schaffte und an Bayern München verliehen wurde, sind Zusatzzahlungen in Höhe von 15. Mio. akut gefährdet.

Hintergrund


Der Brasilianer soll das Camp Nou im Sommer endgültig verlassen. Barcelona sucht einen Käufer für Coutinho, der FC Chelsea ist interessiert. Als Ablösesumme sind 90 Millionen Euro im Gespräch.

Womöglich kann Liverpool aber doch noch Boni für seinen verlorenen Sohn einstreichen. Barça-Coach Quique Setien würde gerne mit Coutinho zusammenarbeiten, sollten die Ablösevorstellungen des Vereins nicht erfüllt werden.

Quique Setien sieht den Südamerikaner nicht wie sein Vorgänger als Linksaußen, sondern viel mehr auf den Halbpositionen im Mittelfeld.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!