FC Bayern :Philippe Coutinho: Unwichtige Tore kosten Bayern richtig Geld

coutinho 2020 101
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Philippe Coutinho wartet weiter auf seinen großen Durchbruch beim FC Bayern. Problem der Münchener: Sie haben jede Menge für den Brasilianer gezahlt.

Laut BILD hat jedes bisher erzielte Tor des 27-Jährigen dem deutschen Rekordmeister durchschnittlich 4,5 Millionen Euro gekostet.

Diese Summe kommt durch das Gehalt und die Leihgebühr – insgesamt 31,5 Millionen Euro – geteilt durch die bislang sieben erzielten Treffer zustande.

Ein teures Vergnügen für die Bayern, zumal Philippe Coutinho nur einmal auch einen wirklich wichtigen Treffer erzielte.

Hintergrund


Lediglich beim SC Paderborn sicherten sein Tor und seine Vorlage den Münchenern den 3:2-Sieg.

Sonst traf er in der Bundesliga noch dreimal beim 6:1 gegen Werder Bremen und je einmal bei den 4:0-Erfolgen gegen Fortuna Düsseldorf sowie dem 1. FC Köln.

In der Champions League traf der Brasilianer beim 3:1-Heimerfolg gegen Tottenham, da hatte der Rekordmeister aber längst das Ticket fürs Achtelfinale gelöst.

Coutinho ist noch bis zum Sommer vom FC Barcelona ausgeliehen. Anfänglich sollte die geforderte Ablöse der Katalanen in Höhe der Kaufoption (120 Millionen Euro) gelegen haben, inzwischen sollen sie mit ihrer Forderung auf 80 bis 90 Millionen runtergegangen sein.

Angesichts der ausbaufähigen Quote womöglich noch immer zu viel für die Bayern.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!