Spieler des Monats :Pierre-Emerick Aubameyang erhält Auszeichnung

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Jüngst musste sich Pierre-Emerick Aubameyang eine Stichelei von Hans-Joachim Watzke gefallen lassen. Der BVB-Boss erklärte:  Aubameyang werde "wahrscheinlich warm ums Herz, wenn er auf sein Konto schaut, aber mittwochs guckt er bei der Champions League regelmäßig nur im Fernsehen zu und ist traurig".

Der Konter ließ nicht lang auf sich warten. Aubameyang schimpfte: "Herr Watzke, Sie sind so ein Clown. Ich erinnere mich, dass Sie damals gesagt haben, wir würden Ousmane nie verkaufen, dann haben Sie mehr als 100 Millionen gesehen und waren der Erste, der dieses Geld genommen hat. Reden Sie bitte nicht über Geld. Lassen Sie mich in Ruhe, bitte".

Erfreulicher waren Aubameyangs Leistungen im September. Für Arsenal erzielte er fünf Tore in vier Premier-League-Spielen. Der Lohn: Die Premier League wählte ihm zum Spieler des Monats.

Bereits zum zweiten Mal in seiner Karriere sicherte sich der Gabuner diese Auszeichnung. In der Torschützenliste der Premier League muss sich Aubameyang allerdings noch hinten anstellen.

Mit sieben Saisontreffern liegt der 30-Jährige hinter Kun Agüero (Manchester City) und Tammy Abraham (Chelsea) auf dem dritten Rang.

Trainer des Monats wurde der frisch gekürte Welttrainer des Jahres, Jürgen Klopp.

» Pierre-Emerick Aubameyang: Kollegen-Stunk nach Ernennung zum Kapitän

» Nach Enrique-Gerüchten: Arsenal-Bosse stützen Unai Emery

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige