Arsenal :Pierre-Emerick Aubameyang: Kollegen-Stunk nach Ernennung zum Kapitän

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Nachdem sich Granit Xhaka mit den eigenen Fans angelegt hatte, traf Unai Emery die Entscheidung, dass zukünftig Pierre-Emerick Aubameyang die Spielführerbinde um dem Arm tragen wird. Damit geht beim FC Arsenal offenbar nicht jeder d'accord.

Nach THE ATHLETIC-Informationen können es einige Spieler nicht nachvollziehen, warum gerade Aubameyang die Mannschaft zukünftig anführt.

Demnach muss sich der Angreifer den Vorwurf gefallen lassen, Mannschaftsinterna an die Öffentlichkeit zu tragen.

Außerdem soll er sich auf die Seite des mächtigen Arsenal Fan-TV schlagen. Über eine Million Abonnenten hat der Kanal auf YouTube.

Aubameyangs Mitspielern soll vor allem sauer aufstoßen, dass er einen Post auf Instagram likte, der Trainer Emery kritisierte – und als die Sache mit Xhaka aufkam, ebenfalls ein Like bei einer Meldung daließ, in der der Verkauf des Schweizers gefordert wurde.

Demnach würden die Spieler ein anderes Verhalten von ihrem Kapitän erwarten, heißt es.

Anzeige

Ein Blick auf die nackten Zahlen unterfüttern Emerys Entscheidung jedoch: Aubameyang kommt in der laufenden Saison auf neun Tore in 14 Pflichtspielen.

Seit seinem Wechsel von Borussia Dortmund ins Emirates Stadium für 64 Millionen Euro Ablöse im Januar 2018 sind es starke 50 Tore und zwölf Vorlagen in 79 Partien.

» Gespräche mit Arsenal: Marcelino in London

» Arsenal beendet Negativserie - Gabriel Martinelli schreibt Geschichte

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige