Pleite gegen Gibraltar :Henrikh Mkhitaryan und Co. leisten sich historische Blamage

henrikh mkhitaryan 2019 10 3
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Gibraltar hat den ersten Pflichtspiel-Dreier seiner Geschichte gefeiert. In der Nations League D jubelte der Fußballzweg über einen 1:0-Sieg in Armenien.

Vor 14.986 Zuschauern im ausverkauften Republican Stadium sicherte Joseph Chipolina in der 50. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter den geschichtsträchtigen Erfolg der Mannschaft aus dem britischen Überseegebiet an der spanischen Südküste.

Die Gastgeber um den Ex-Dortmunder Henrikh Mkhitaryan waren zwar drückend überlegen, konnten aber nichts gegen die Blamage machen.

Nach dem Abpfiff jubelte das Team des ehemaligen Liverpooler Trainers Julio Ribas ausgelassen.

Gibraltar spielt seit 2013 unter dem Dach der UEFA und hatte zuvor sämtliche Pflichtspiele verloren, darunter auch die beiden Qualifikationsspiele zur EM-Endrunde 2016 in Frankreich gegen den damaligen Weltmeister Deutschland.

Auch die beiden ersten Spiele in der Nations League D hatten sie verloren.

Lediglich in Testspielen gelangen Achtungserfolge: Ein 1:0-Sieg auf Malta und ein 1:0-Sieg gegen Lettland sowie drei Unentschieden.