Juventus Turin :Plötzlich Schnäppchen: Mauro Icardi bei Juve auf dem Einkaufszettel

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Obwohl Mauro Icardi nach seiner wochenlangen Suspendierung zuletzt wieder regelmäßige Einsätze im Trikot von Inter Mailand sammelte, gilt er als Nummer-eins-Wechselkandidat.

Eine ernsthafte Option hat sich bislang noch nicht aufgetan, was sich aber demnächst ändern könnte.

Wie verschiedene Medien in Italien – unter anderem die GAZZETTA DELLO SPORT – unisono berichten, beschäftigt sich Juventus Turin mit dem Stürmer aus Argentinien.

Als mögliche Ablöse kursieren Beträge rund um 60 Millionen Euro. Damit wäre Mauro Icardi im Vergleich zum vergangenen Sommer ein Schnäppchen.

Damals, als Juve bereits Interesse an dem argentinischen Nationalstürmer zeigte, wurde Icardi von Inter noch mit 110 Millionen Euro bewertet.

Zuvorderst muss der italienische Serienmeister aber selbst Einnahmen generieren.

Anzeige

Als Verkaufskandidat am Piemont werden die beiden Angreifer Gonzalo Higuain und Mario Mandzukic gehandelt.

Der in Mailand neu angekommene Trainer Antonio Conte möchte seine Sturmreihe auffrischen.

Im Zuge dessen wird eifrig über den Zuzug von Edin Dzeko (AS Rom) sowie Romelu Lukaku (Manchester United) spekuliert.

» Milan statt United: Mario Mandzukic wechselt wohl Serie-A-intern

» Wieder gefragt: Paulo Dybala soll Juve-Vertrag verlängern

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige