Anzeige

Beste Marktwertsteigerung :Plus bei Transferwerten: Liverpool führt vor dem FC Bayern

mohamed salah 2020 01 003
Foto: MDI / Shutterstock.com
Anzeige

Hervorgehoben werden darf außerdem, dass die heimeligen Klubs deutlich weniger Geld in die Hand nahmen, um ihren aktuellen Kader zusammenzustellen. Laut Hochrechnung des Portals TRANSFERMARKT investierte der FC Liverpool mit 553,3 Millionen Euro mit Abstand am meisten in sein Team.

Daraus resultierte im Vergleich mit anderer europäischen Topklubs auch die beste Marktwertsteigerung, die bei satten 426,2 Millionen Euro liegt. Dicht gefolgt ist der designierte Englische Meister von seinem deutschen Pendant, dem FC Bayern.

Dieser gab zwar knapp 200 Millionen Euro weniger für sein aktuelles Aufgebot aus. Mit 400,9 Millionen Euro an Marktwertplus seiner Spieler belegen die Münchner aber nur knapp den starken 2. Platz.

timo werner 2020 01 006
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Das Treppchen schließt RB Leipzig mit einer Gesamtinvestitions-Summe von 174,9 Millionen Euro ab, die RB mobilgemacht hat – es folgt mit 347,7 Millionen Euro der dritthöchste Positiv-Differenzbetrag in Sachen Marktwert.

Komplettiert werden die effizientesten fünf Klubs Europas von Tottenham Hotspur (Investition 397,7 Mio. Euro/ Differenz 316,8 Mio. Euro) und Borussia Dortmund (278,9 Mio. Euro/ 307,3 Mio. Euro).

Den laut TRANSFERMARKT teuersten Kader der Welt hat sich der Premier-League-Zweite Manchester City gebaut. Pep Guardiolas Equipe liegt bei einem Gesamtwert von 1,02 Milliarden Euro, für den die Citizens zuvor 945,55 Millionen Euro ausgegeben hatten.

Ebenfalls in den Top 3 der Klubs, die am meisten auf dem Transfermarkt für ihre heutige Teamkonstellation haben liegen lassen, sind Paris Saint-Germain (832,9 Mio. Euro) und Real Madrid (738 Mio. Euro).

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!