Manchester United :Pogba-Bruder sicher: Real-Boss kann Transfer realisieren

Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com
Anzeige

Bei Paul Pogba ist offenbar noch nichts entschieden. Der Weltmeister steht bei Real Madrid weiterhin ganz oben auf der Agenda, was auch dessen Bruder Mathias in der TV-Sendung EL CHIRINGUITO nochmals deutlich zu verstehen gibt.

"Paul will den Klub wechseln, kann bei United aber nicht alles in die Hand nehmen. Er wartet ab", sagt er.

Während das Wechselfenster in der Premier League bereits geschlossen hat, sind Transfers in Spanien noch bis zum 2. September möglich.

Bis zur Ablauffrist könne bei Paul alles passieren, meint Mathias: "Im Leben kann alles passieren. Ich kann nicht versichern, dass mein Bruder diese Saison bei Manchester United bleibt."

Die alles überstrahlende Frage ist, ob Real in diesem Sommer nach Investitionen über 300 Millionen Euro auch noch für Pogba den Geldspeicher plündert.

Manchester United ruft angeblich eine Ablöse von rund 150 Millionen Euro auf.

Video zum Thema

"So viel ist er nicht wert", gesteht Mathias Pogba ehrlicherweise, um dann die Spekulation weiter voranzutreiben: "Die Welt des Fußballs hat sich aber so entwickelt. Deshalb wird Manchester eine Menge Geld fordern, das ist sicher. Aber 200 Millionen nicht."

Auf die Frage, welche Art Spieler Real-Trainer Zinedine Zidane in seinem Team noch fehle, erklärt Mathias Pogba: "Mein Bruder. Florentino Perez könnte es schaffen, dass Paul zu Real Madrid wechselt."

Perez wird diesbezüglich genau abwägen, schließlich soll auch Neymar ganz weit oben auf der Madrider Wunschliste stehen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige