FA-Cup :Pokalerfolg: Liverpooler "Kids" begeistern Anfield

Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com
Anzeige

U-23-Trainer Neil Critchley, der im Dezember mit seinem Team noch 0:5 im Ligapokal gegen Aston Villa verloren hatte, schickte gegen den Drittligisten die mit 19 Jahren und 102 Tagen jüngste Elf in der Liverpooler Geschichte ins Rennen.

Das Tor für den Champions-League-Sieger erzielten dann die Gäste, nachdem die Teenager zwar gefährlich, aber eben nicht erfolgreich waren.

Ro-Shaun Williams wollte einen langen Ball in der 75. Minute klären, traf aber ins eigene Netz. Ein Rückschlag, von dem sich Shrewsbury Town nicht mehr erholte.

Eigentlich sollte am Dienstagabend kein Profi des FC Liverpool in Anfield sein.

Schließlich hatte die Premier League für Anfang Februar eine Mini-Winterpause angeordnet, an die sich Jürgen Klopp und Co. auch strikt hielten und deshalb die Youngsters im Wiederholungsspiels losließen. Doch ein Profi war dann doch mit von der Partie: James Milner.

Der Mittelfeldspieler saß hinter der Bank, trainierte vor der Partie sogar einmal mit dem Team von Neil Critchley.

Anzeige

"Er hat mich gefragt", verriet der Coach, "ob er mittrainieren und zum Spiel kommen dürfe. Ich habe natürlich zugestimmt."

Milner, der sich gerade nach einer Oberschenkelverletzung in der Reha befindet, war sogar in der Halbzeitpause in der Kabine.

"Er gab den Spielern Ratschläge, war voll dabei, stand hinter mir – ich konnte ihn hören! Er war wirklich begeistert von der Leistung der Jungs, ich kann ihm nicht genug dafür danken, dass er heute Abend hier war", freute sich der U-23-Trainer.

Anzeige

Auch Cheftrainer Jürgen Klopp meldete sich laut Critchley und lobte das junge Team.

"Er ist absolut zufrieden mit der Leistung, sogar total begeistert", verriet der 41-Jährige, der auch schon vor der Partie mit dem Ex-Dortmunder ausführlich gesprochen habe. "Der Boss hatte vor dem Spiel ein paar Ratschläge und Ermutigungen geschickt, was sehr nett von ihm war. Er sagte uns, dass wir Liverpool-like spielen sollen, wie auch das Profi-Team spielt."

Und Critchley weiter über Klopp: "Wir haben ihm ein Spiel gegen Chelsea gegeben, auf das er sich freuen kann." Nun steht der FC Liverpool im Achtelfinale des FA Cup und trifft Anfang März in London auf die Blues.

Anzeige