Paris Saint-Germain :Poker um Adrien Rabiot: Bayern will Barça ausstechen

adrien rabiot 2018
Foto: daykung / Shutterstock.com

Der Abschied von Adrien Rabiot von Paris Saint-Germain steht bereits seit Wochen fest.

Der Mittelfeldakteur verweigert sich einer Vertragsverlängerung.  PSG schmiss das Eigengewächs daraufhin aus dem Kader.

Die Franzosen suchen einen Abnehmer im Winter, um noch eine Ablösesumme zu kassieren. Im Sommer ist Rabiot schließlich ablösefrei zu haben.

Bisher galt Barcelona als Favorit im Rennen um Rabiot. Angeblich habe man sich bereits auf zehn Millionen Euro Jahresgage und zehn Millionen Euro Handgeld geeinigt.

Tottenham und Juventus Turin werden nur Außenseiterchancen zugerechnet. Nun schaltet sich allerdings Bayern München ein.

Hintergrund


Laut RMC hat Bayern München bei PSG wegen eines Winter-Transfers angefragt.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic bestätigt das Interesse des deutschen Rekordmeisters.

"Sie wissen ja, wie der Transfermarkt ist. Wir müssen die Augen und Ohren offen halten, mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Rabiot ist ein interessanter Spieler", sagte der Ex-Profi gegenüber der BILD.