Poker um Danilo :Porto-Boss stellt absurde Forderung an Barça

lionel messi training 21
Foto: mooinblack / Shutterstock.com
Werbung

Pinto da Costa stellte im Gespräch mit Mundo Deportivo klar, dass es noch keinen Kontakt mit den Barça-Bossen gab: "Mit mir hat noch keiner gesprochen. Ich kenne diese Geschichte nur aus der Presse."

Wenn der FC Barcelona ernsthaftes Interesse habe, könne sich der Klub gerne bei ihm melden, ergänzte der Vereinsboss des 27-maligen portugiesischen Meisters: "Es könnte ein interessantes Gespräch werden."

Spanische Medien hatten berichtet, dass die Katalanen Rechtsverteidiger Danilo (23) als Nachfolger für Dani Alves ins Camp Nou lotsen wollen. Laut dem Fachblatt Sport wollen die Katalanen 25 Millionen Euro Ablöse für den Brasilianer auf den Tisch legen.

Hintergrund


Dem Präsident der Portugiesen schwebt aber offenbar ein anderes Geschäft vor. "Mir gefallen Messi, Neymar, Pique und Iniesta. Wenn drei von ihnen zu uns kommen, bekommen sie Danilo", scherzte Da Costa auf die Frage nach möglichen Verhandlungen mit Barcelona.

Der Porto-Boss verkündete zudem, dass man das derzeit bis 2016 gültige Arbeitspapier mit Danilo ausdehnen wolle: "Nach dem Spiel gegen Basel werden wir darüber sprechen."