Juventus Turin :Poker um Emre Can: Das ist der aktuelle Stand

Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Anzeige

Emre Can fehlte am Sonntag beim Gastspiel von Juventus Turin beim SSC Neapel (1:2) im Kader.

Als offizieller Grund wurde ein grippaler Infekt angegeben. Ein Hinweis auf einen bevorstehenden Wechsel - womöglich zu Borussia Dortmund?

"Es ist noch nichts entschieden oder spruchreif. Mit dem Kader, wie er jetzt ist, können wir so in die Rückrunde gehen", erklärt BVB-Sportdirektor Michael Zorc dem KICKER. Knackpunkt soll Cans üppiges Gehalt von 14 Millionen Euro im Jahr sein.

Aus England ist zu vernehmen, dass sich inzwischen Tottenham Hotspur, der FC Arsenal und Manchester United eingeklinkt haben sollen.

Der FC Bayern ist dagegen nach SPORT BILD-Informationen aus dem Rennen.

Bis diesen Freitag haben die Dortmunder Verantwortlichen Zeit, um den Can-Deal unter Dach und Fach zu bringen. Klärungsbedarf besteht dem Vernehmen nach auch noch im Falle der zu zahlenden Ablöse.

Anzeige

Angeblich sind der BVB und Juve im Sinne der Ablösesumme noch fünf Millionen Euro auseinander.

Der Bundesligist soll 20 Millionen Euro offerieren. Es ist damit zu rechnen, dass der Can-Wechsel nach Dortmund noch in dieser Woche offiziell bestätigt wird.

Anzeige