Anzeige

Borussia Dortmund :Poker um Erling Haaland: Nagelsmann ist optimistisch

Video zum Thema
Anzeige

"Ich habe mich bemüht, ihm in einem guten Englisch zu erklären, was meine Idee von Fußball ist", erzählte Julian Nagelsmann, Trainer des Tabellenzweiten, ganz offen.

"Ich glaube, dass es ganz gut gelaufen ist. Nach solchen Gesprächen kann man relativ wenig sagen, weil sie doch meist sehr einseitig sind. Du erzählst als Trainer sehr viel, der Berater und der Spieler hören zu."

Erling Haaland hat in der Champions League für RB Salzburg bereits acht Tore in sechs Spielen in dieser Saison erzielt. Das hat neben RB Leipzig, dem Schwesterklub der Österreicher, auch Manchester United oder Borussia Dortmund auf den Plan gerufen.

Einen Nachteil gegenüber dem Topverein aus England und dem BVB sieht Leipzigs Vorstandsboss nicht.

"Wir müssen uns hier nicht mehr verstecken, was die Attraktivität angeht", stellte Oliver Mintzlaff klar, "auch nicht hinter Borussia Dortmund. Wir haben einen fantastischen Trainer, sind in einer tollen Stadt mit guter Fanbegeisterung. Wir spielen attraktiven Fußball und sind ein Verein, der jungen talentierten Spielern mehr als Chancen gibt."

Ob es am Ende ausschlaggebend sein kann, dass RB Leipzig vielleicht Borussia Dortmund am Dienstag schlägt? "Das muss man ihn fragen", schmunzelte Nagelsmann und schob nach: "Es könnte ein Argument sein."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige